Maßnahmen

CUT & MIX: Ein Film-Baukasten

Kulturagenten_Cut+Mix
Schulform

Gymnasium

Kunstsparte

Film, Medien

Fächergruppe

Gesellschaftswissenschaften, Informatik, Musisch-ästhetische Fächer, Naturwissenschaften und Mathematik, Sport, Sprachen, Wirtschaft-Arbeit-Technik

Kooperationspartner:in

Thomas Knapp, Daniel Kunle (SEELAND Medienkooperative e.V.)

Materialart

Anleitung

Entstehungsjahr

2021

Begriffe

erzählen, Impuls, Perspektiven, Rolle, spielen, zeigen

Welche technischen und kreativen Möglichkeiten bietet die Filmkunst – als Ausdrucksmittel, zur Dokumentation oder Wissensvermittlung? Wie kann Film an Schüler*innen vermittelt und praktisch im Unterricht eingesetzt werden?

Der Film-Baukasten führt in fünf Schritten in die digitale Filmgestaltung ein: Storytelling, Darstellung, Kamera & Ton, Schnitt und Veröffentlichung – mit künstlerischem Hintergrundwissen, praktischen Übungen und technischen Tipps. Das Material kann als Tool für die Entwicklung und Ausgestaltung von Filmprojekten genutzt werden. Einzelne Bausteine können in künstlerischen Projektkontexten zur Anwendung kommen, aber auch in allen anderen Fachzusammenhängen, in denen Film als Medium der Lern- und Lehrpraxis eingesetzt wird.

Das Material ist unter Mitwirkung der Kulturagentin Annika Niemann (2016-2021, Robert-Blum-Gymnasium) entstanden.

Ähnliche Projekte und Materialien

MaßnahmenReflexion

Lehrer:innenzeitung

Hector-Peterson-Schule

Die Erstellung der Lehrer:innenzeitung sollte die Lehrer:innen untereinander und mit den Künstler:innen enger zusammenbringen. Ziel war die Reflexion der Kultur- und Kunstprojekte an der Schule. Visionen und Wünsche bekamen in...

[MEHR]
(C) Ingolf Watzlaw
Maßnahmen

SQUARESHIFTING

Herbert-Hoover-Schule

Wie können Fachthemen aus dem Mathematikunterricht anders vermittelt werden – mit künstlerischen Mitteln und in kollaborativen Lernformen? Das Material zeigt das Ergebnis einer Unterrichtssequenz zum Thema „Geometrie“ in einer 8....

[MEHR]
BestandsaufnahmeMaßnahmen

Survival Camp

Fritz-Karsen-Schule

Wie kann aus der Verbindung von Biologie, Kunst und Wirtschaft, Arbeit, Technik (WAT) eine abenteuerliche Erforschung des eigenen (schulischen) Lebensumfelds werden? Welche reflexiven, künstlerischen und praktischen Objekte können dabei entstehen?

[MEHR]