MaßnahmenVision

Palast der Projekte

Kulturagenten_Herbarium
Foto: Lars Zimmermann
Schulform

Grundschule

Kunstsparte

Architektur, Bildende Kunst

Kooperationspartner:in

Lars Zimmermann, Künstler:innenkollektiv Mifactori, Berliner Projektfonds für Kulturelle Bildung

Materialart

Dokumentation, Material zur Umsetzung konkreter Projekte (Website)

Entstehungsjahr

2019

Schlagwörter

Expedition, nachhalten, Natur, spielen, Stadt, teilen, utopieren, wachsen lassen, wandeln, zeigen

Der „Palast der Projekte“ war ein Projekt von Mifactori e.V. mit der Fichtelgebirge-Grundschule und verschiedenen Partner*innen in Berlin. 17 verschiedene Workshops fanden über ein Schuljahr verteilt in der Schule statt. Jeder Workshop untersuchte mit künstlerischen Methoden eine andere Idee zur nachhaltigen Zukunft der Stadt. Der Künstler Lars Zimmermann und das Künstler*innenkollektiv Mifactori haben das Projektdokumentiert und ausführliche Nachbauanleitungen unter freien Lizenzen (= freie Lehrmaterialien zur ökologischen Stadt) veröffentlicht.

Mit dem vorliegenden Material können Pädagog*innen, Künstler*innen, Vermittler*innen und Designer*innen gemeinsam mit Kindern erfolgreich Ideen und Szenarien zu einer ökologischen Stadt entwickeln. Dabei werden die Kinder aktiv in das Mitgestalten ihrer Lebenswelt einbezogen.

Ähnliche Projekte und Materialien

Maßnahmen

Film-Baukasten

Robert Blum Gymnasium

Der Film-Baukasten bietet künstlerisches Hintergrundwissen, praktische Übungen und technische Tipps für die digitale Filmgestaltung im Unterricht: Vom Storytelling über das Performen vor der Kamera, von Einstellungen für Kamera und Ton...

[MEHR]
MaßnahmenReflexion

Lehrer:innenzeitung

Hector-Peterson-Schule

Die selbst erstellte Lehrer*innenzeitung sollte die Lehrer*innen untereinander und mit den Künstler*innen enger zusammenbringen. Ziel war die Reflexion der Kultur- und Kunstprojekte an der Schule. Visionen und Wünsche bekamen in...

[MEHR]
MaßnahmenReflexion

Bilder im Zeichen des Buches

Reinhold-Burger-Schule

Verbunden in Zeiten der Pandemie – wie die Reinhold-Burger-Schule sich mit selbstgestalteten Postkarten als Gemeinschaft präsentierte, Kooperationen anbahnte und zum Welttag des Buches in Austausch mit der Öffentlichkeit kam. Ein...

[MEHR]