MaßnahmenVision

Typisch Berlin – Schüler*innen erforschen Stadtlandschaften

BvA_TypischBerlin_Postkartenset01
Schulform

Integrierte Sekundarschule

Kunstsparte

Bildende Kunst

Kooperationspartner:in

Berlinische Galerie

Materialart

kreative Handlungsimpulse von Schüler:innen für Schüler:innen im Postkartenformat

Entstehungsjahr

2019–2020

Schlagwörter

Ausstellungsbesuch, erforschen, experimentieren, Impuls, Malerei, Nachbarschaft, Peer-to-Peer, Perspektiven, Postkarten, Stadt

Schüler*innen der Bettina-von-Arnim-Schule (LKs Raddau/Wolf) haben individuelle Zugänge zu einem Kunstwerk aus der Berlinischen Galerie entwickelt. Mit Erkundungen im Stadtraum, mit Experimenten und künstlerisch-ästhetischen Impulsen haben sie sich „ihrem“ Bild von Berlin angenähert. Das Postkarten-Set dokumentiert die malerischen Ergebnisse und offeriert selbst formulierte kreative Anregungen und Handlungsimpulse für eine künstlerische Lern- und Lehrpraxis im urbanen Raum: von Schüler*innen für Schüler*innen.

Das Material ist unter Mitwirkung der Kulturagentin Annika Niemann (2016-2021, Bettina-von-Arnim-Schule) entstanden.

Downloads
»Typisch Berlin«, Postkartenset(pdf, 6.51MB)

Ähnliche Projekte und Materialien

MaßnahmenReflexion

Bilder im Zeichen des Buches

Reinhold-Burger-Schule

Verbunden in Zeiten der Pandemie – wie die Reinhold-Burger-Schule sich mit selbstgestalteten Postkarten als Gemeinschaft präsentierte, Kooperationen anbahnte und zum Welttag des Buches in Austausch mit der Öffentlichkeit kam. Ein...

[MEHR]
MaßnahmenReflexion

Lehrer:innenzeitung

Hector-Peterson-Schule

Die selbst erstellte Lehrer*innenzeitung sollte die Lehrer*innen untereinander und mit den Künstler*innen enger zusammenbringen. Ziel war die Reflexion der Kultur- und Kunstprojekte an der Schule. Visionen und Wünsche bekamen in...

[MEHR]