MaßnahmenReflexion

Flanieren für alle! Methodensammlung zur künstlerischen Erforschung urbaner Räume

Kulturagenten_Flanieren_fuer_alle
Schulform

Gymnasium

Kunstsparte

Architektur, Bildende Kunst, Literatur, Medien, Theater

Kooperationspartner:in

Sarah Wenzinger

Materialart

Methodensammlung

Entstehungsjahr

2021

Begriffe

außerschulische Lernorte, fachübergreifend, forschendes Lernen, Künstlerische Forschung, Partizipation, Raum, Spaziergangswissenschaften, Stadt, Urbanismus, Zukunft

Aufbauend auf künstlerischen Projekten des Johann-Gottfried-Herder-Gymnasiums, versammelt Flanieren für Alle! Methoden aus der künstlerischen Feldforschung, den Spaziergangswissenschaften und der urbanen Praxis. In der Sammlung finden sich sowohl niedrigschwellige Methoden für eine Doppelstunde, wie auch themenverknüpfende Projektideen für längere Zeiträume. Die Methoden sind als offene Handlungsanweisungen formuliert, die mit den jeweils aktuellen Lehrplan-Schwerpunkten verknüpft werden können.

Im Stadtraum werden die wesentlichen Themen unserer Zeit und der Zukunft verhandelt: Verteilungsgerechtigkeit, Klimawandel, demokratisches Zusammenleben, etc. sowie die Frage nach Raum, Mitbestimmung und Teilhabe von Kindern und Jugendlichen an der Stadtgesellschaft.

Die Methoden in Flanieren für Alle! sind als offenes Experiment gedacht, das einlädt, auszuprobieren, anzupassen und zu verändern.

Downloads
FLANIEREN FÜR ALLE!(pdf, 13.11MB)

Ähnliche Projekte und Materialien

Kulturagenten_INVENTUR_ABC_kulturelle_Bildung
BestandsaufnahmeReflexion

INVENTUR – Das ABC der kulturellen Bildung

Kurt-Tucholsky-Oberschule

Wie kann man alle Beteiligten einer Schule – Schüler*innen, Lehrkräfte, weitere Pädagog*innen, Künstler*innen, Eltern, Weitere – und darüber hinaus für eine bildhafte Auseinandersetzung mit Kultureller Bildung gewinnen? Die Kurt-Tucholsky-Oberschule hat...

[MEHR]